Verkostung: Craft Beer & Schokolade

Keine Tags |

Feiner Genuss in der WeldeBierwelt am 21.4. – Verkostung von internationalen Craft Bieren und edlen Schokoladen

 

Plankstadt, 11. April 2016 – „Manjari“, „Caraibe“ oder „Kalapaia“ – schon die Namen der Schokoladen machen Lust auf mehr. Mit den dazu passenden Craft Beer Spezialitäten entsteht ein außergewöhnlicher Genuss. Welche Schokolade mit welchem Craft Beer am besten harmoniert und warum das so ist können Interessierte am 21. April von 19-22 Uhr in der WeldeBierwelt unter fachkundiger Anleitung erfahren und probieren. Biersommelière Katja Brunckhorst und Chocolatière Isabelle Wagner führen die Gäste durch die inspirierende Welt von Craft Beer und Edelschokolade. 

„Reine hochprozentige Schokolade ist echt spannend in ihrer geschmacklichen Vielfalt“, erklärt Wagner. Schokolade und Bier mögen zunächst eine sehr spezielle Verbindung darstellen, aber sie passen tatsächlich wunderbar zusammen. Beide Produkte bestechen durch eine große Aromenkomplexität, die Gaumen und Nase eine besondere Geschmacksreise ermöglichen. Bier, vor allem Craft Beer, bietet wie Schokolade auch eine reichhaltige Fülle an ungeahnten Duft- und Geschmacksnoten, wenn man richtig mit den nötigen Rohstoffen umzugehen weiß.
Aus dem Sambirano-Tal in Madagaskar kommt der Kakao, mit dem die dunkle Manjari-Schokolade hergestellt wird. Glatte Oberfläche, edler Duft nach fruchtigen Beerennoten, harmonische Röstaromen und ein sehr zarter Schmelz – so schmeckt eine Schokolade, die überraschend gut zu fruchtigem Kirschbier passt. Und mit welchem Bier wird wohl die samtene Caraïbe-Schokolade harmonieren, die sortenrein aus Trinitario-Kakaobohnen aus der Karibik hergestellt wird? Das und eine Menge mehr will die Verkostung in der WeldeBierwelt verraten.
Genuss seit Menschengedenken
Schokolade wurde bereits vor über 4000 Jahren in Mittelamerika zubereitet, in der Regel stellte man sie schon fast so wie heute her. Nach dem Rösten und Schälen der Bohnen verrieb man sie zu einer Kakaopaste und verrührte sie mit Maismehl. Der dadurch entstandene nahrhafte Kakaofladen war Wegzehrung für Soldaten, wurde aber vor allem in heißem Wasser aufgelöst getrunken. Das dickflüssige und schaumige Getränk wurde gern mit Chili gewürzt – damals wie heute. Kakao galt den alten mittelamerikanischen Kulturen als ein heiliges Getränk, als Medizin und als Zahlungsmittel. Hernán Cortés brachte den Kakao schließlich nach Europa, wo er als Schokolade 1544 erstmals am spanischen Königshof auftauchte und für lange Zeit zum Luxusgetränk avancierte, das nur dem Adel und der hohen Geistlichkeit vorbehalten war und später oft in Apotheken als Heilmittel verkauft wurde.
Und Bier? Unser liebstes Getränk hat rund 9000 Jahre auf dem Buckel, wenn man das ägyptische Brot-Bier und das alte Chinesenbier dazu zählt. Wenn nicht, dürfen 4000 Jahre angesetzt werden. Im ersten Großwerk der Literaturgeschichte, dem Gilgamesch-Epos (ca. 2.000 v.Chr.), spielt Bier eine große Rolle, in Babylon kannte man schon zwanzig verschiedene Biere und bei den Griechen und Römern gehörte Bierbrauen zum Alltag. Der älteste Nachweis vom Brauen in Deutschland stammt aus der Zeit um 800 v.Chr. und wurde – wen wundert’s – in Kulmbach gefunden.
Leidenschaftliches Handwerk
Heute ist Craft Beer bei Bierliebhabern und allen, die Freude am Genuss haben, in aller Munde. Die handgebrauten Bierspezialitäten werden mit handwerklicher Leidenschaft und braumeisterlicher Erfahrung hergestellt. Wichtig sind die Rohstoffe, ob feinste Aromahopfen, spezielle Karamellmalze oder andere Zutaten. Bedeutend ist Zeit für eine lange Lagerung der Biere, gern in Holzfässern. Welde braut bereits seit vielen Jahren Bierspezialitäten mit besonders hochwertigen, geschmacksintensiven Rohstoffen, so beispielsweise das hopfengestopfte Jahrgangsbier mit edlen Aromahopfensorten aus aller Welt oder eben die Biere der Craft Beer Edition. Diese und die Spezialitäten weiterer ausgesuchter Craft Beer Brauer stellen sich anlässlich der Verkostung in der WeldeBierwelt dem Zusammenspiel mit edler Schokolade.
Die junge Patissière und Chocolatière Isabelle Wagner hat ihr Handwerk von der Pieke auf gelernt. In ihrer Schokoladenmanufaktur in Schwetzingen produziert sie die Köstlichkeiten, die sie im Heidelberger Ladengeschäft Chocami verkauft. Sie ist kreativer Kopf und Künstlerin der Manufaktur und – wie könnte es anders sein – liebt Schokolade. Höchste Qualität, ausgesuchte Zutaten und echter Geschmack sind ihr wichtig bei der Herstellung ihrer handgemachten Pralinés und anderen Schoko-Köstlichkeiten.
Katja Brunckhorst ist seit vielen Jahren fasziniert von Bier. Deshalb hat sie als Biersommelière ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht: sie will Bier für Menschen erlebbar machen und ihnen bisher unbekannte sensorische Eindrücke verschaffen. „Die unterschiedlichen Aromen aus Craft Beer und Schokolade harmonieren erstaunlich gut und ich freue mich auf die interessante Reise durch die Geschmackswelten bei Welde“, so die Biersommelière.
Für die Verkostung mit internationalen Craft Beer Spezialitäten und Edelschokoladen und Pralinés in der WeldeBierwelt gibt es Tickets unter www.welde.de unter dem Menüpunkt WELDEWELT.

687 Wörter


Info:
21. April 2016, 19-22 Uhr, € 29,- pro Person
Craft Beer- & Schokolade
Verkostung internationaler Biere, Edelschokoladen und Pralinés in der WeldeBierwelt
Brauereistr. 1, 68723 Plankstadt
Teilnahme ab 18 Jahren, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Tickets auf www.welde.de unter Weldewelt oder im Ticketshop der Schwetzinger Zeitung, Carl-Theodor-Str. 1.

Vorschau WeldeBierwelt-Specials:
– 1. Mai, Sonntagstouren 11-18 Uhr für Alle – ohne Voranmeldung möglich
– 5. Mai 2016, 11-13.30 Uhr
VATERTAG in der WeldeBierwelt – Craft Beer-Verkostung mit Brotzeit – (fast) nur für Männer
– 25. Juni 2016, 17 Uhr
Grillkurs und Craft Beer-Verkostung mit der 1. Mannheimer Kochschule in Freidelsheim/Pfalz
Tickets für den Grillkurs nur unter www.mannheimerkochschule.de


 

Über Welde
Welde ist eine in achter Generation familiengeführte Braumanufaktur, die seit 1752 in der Metropolregion Rhein-Neckar für innovative, traditionelle und handwerkliche Braukunst steht. Die Welde-Biere werden mit nachhaltig erzeugten Rohstoffen aus der Region und nach Slow Beer Richtlinien eingebraut. Die Welde-Biervielfalt umfasst Welde No. 1 Premium Pils (Öko-Test „Sehr gut“), Welde Naturstoff (Bio-Bier), Welde Kurpfalz Premium Export, diverse Weizenbiere und Sportweizen (alkoholfrei), zweierlei Fassbrause auf Limonadenbasis sowie die Mixgetränke Welde Naturradler und Welde WeizenGrape (Hefeweizen Pampelmuse). Dazu komponiert Welde jährlich ein hopfenbetontes Jahrgangsbier mit edlem Aromahopfen aus aller Welt. Eine Craft Beer Edition verschiedener Stile rundet die Welde-Biervielfalt ab. Die WeldeBiere werden hauptsächlich in der charakteristischen Flasche mit dem geschwungenen Hals angeboten, der ersten Mehrweg-Individualflasche Deutschlands. Die Braumanufaktur Welde ist Mitglied bei den Freien Brauern und bei slowBREWING – Das Brauen mit Zeit für Geschmack e.V., dem Club der Prädikatsbrauereien.

Ansprechpartnerin für Redaktionen und Leseranfragen
Weldebräu GmbH & Co. KG
Susanne Schacht
Brauereistr. 1
68723 Plankstadt-Schwetzingen
Telefon: 06202 / 93 00-84
Telefax: 06202 / 93 00-8984
E-Mail: sschacht@welde.de oder presse@welde.de
Internet: https://www.welde.de


Pressematerial Downloaden

Genuss mit Craft Beer & Schokolade - Foto Bay. Brauerbund

image/jpeg 5760x3840px 1 MB