Zeit fürs Fläschchen

Keine Tags |

Neu von Kurpfalzbräu: Braumeister Hans Hirschs große Bierspezialitäten in der kleinen Flasche

.

Plankstadt, 01. Oktober 2020 – Liegt super in der Hand und der spritzig-frische Inhalt löscht schnell den größten Durst. Ab sofort gibt es die beiden Kurpfalzbräu-Biere Helles und Kellerbier auch in der knuffigen Drittelliter-Flasche im 20er-Kasten und im Sixpack. Kurpfalzbräu aus Nordbaden investiert mit dem neuen kultigen Mehrweg-Gebinde in ein stark wachsendes Segment auf dem umkämpften Biermarkt. Die traditionell und regional geprägte Biermarke entwickelt damit ihr Sortiment konsequent weiter und signalisiert Zuversicht und Vertrauen in die Zukunft.

 .

„Die Drittelliter-Flasche ist immer stärker gefragt und natürlich wollen wir den Freunden der kleineren Flaschen den original Kurpfälzer Biergenuss nicht vorenthalten“, erklärt Geschäftsführer Max Spielmann den Schritt. Das helle, leicht naturtrübe und geschmacklich milde Kurpfalzbräu Kellerbier wird ebenso wie das süffige Kurpfalzbräu Helles nach altem Rezept des früheren Braumeisters und Brauereibesitzers Hans Hirsch gebraut. Die beiden Traditionsbiere sind ein echtes Stück Heimat, das man aus den kleinen Flaschen jetzt noch schöner genießen könne. Die Fläschchen hätten auch seinem Urgroßvater Hans Hirsch gefallen, ist sich Spielmann sicher. Denn von jeher schätze man in der Kurpfalz schließlich auch die kleinen Freuden.

.

Nachhaltige Kleinigkeit

Das 0,33l-Eurofläschchen kommt als Mix aus zeitgeistigem Design und Traditionsflasche dem Wunsch der Verbraucher nach kleineren Getränkeverpackungen entgegen und orientiert sich optisch an der traditionellen Halbliterflasche. Dabei ist sie bewusst nicht als Leichtglasflasche konzipiert, sondern ebenso robust und langlebig wie ihre große Halbliter-Schwester. Kurpfalzbräu ist überzeugt von der Nachhaltigkeit des Mehrweg-Systems und will auch weiterhin einen großen Beitrag dazu leisten.

Vom Image der „Bauarbeiter-Flasche“ hat sich diese altbewährte und –bekannte Glasverpackungsform längst verabschiedet. Heute hat die Euroflasche Kultcharakter und setzt mit der kleinen Version einen neuen Trend. Die Einführung des neuen Kurpfalzbräu-Gebindes komme beim Getränkehandel gut an, berichtet Spielmann. Gerade jetzt sei die Einführung der kleinen Kurpfalzbräu-Fläschchen ein wichtiger und richtiger Impuls für die regionale Getränkewirtschaft im Einzel- und Großhandel.

.

293 Wörter

.

Info

NEU: Kurpfalzbräu Helles & Kellerbier in der kleinen 0,33l Euroflasche

20 x 0,33l-Flaschen im Kasten oder im Sixpack

Erhältlich im gut sortierten Getränkehandel und bei Kurpfalzbräu, c/o Weldebräu GmbH & Co. KG, Plankstadt.

www.kurpfalzbraeu.de

.

Über Kurpfalzbräu

Kurpfalzbräu ist eine Marke der Welde Braumanufaktur, der familiengeführten Braumanufaktur, die seit 1752 in der Metropolregion Rhein-Neckar für innovative, traditionelle und handwerkliche Braukunst steht. Die Kurpfalzbräu-Biere werden mit nachhaltig erzeugten Rohstoffen aus der Region und nach Slow Beer Richtlinien gebraut. Die Kurpfalzbräu-Biervielfalt umfasst ein Helles, ein Ur-Radler, ein Ur-Weizen und ein Kellerbier. Saisonale Spezialitäten wie Eisbock erweitern das Sortiment.

Die Braumanufaktur Welde ist Mitglied bei den Freien Brauern und seit 2015 durch das Exzellenz- und Bier-Gütesiegel des internationalen slowBREWING Instituts als Slow Brewery zertifiziert.

 

Ansprechpartnerin für Redaktionen und Leseranfragen

Kurpfalzbräu

c/o Weldebräu GmbH & Co. KG

Susanne Schacht

Brauereistr. 1 – 68723 Plankstadt-Schwetzingen

Telefon: 06202 / 93 00-84

E-Mail: presse@welde.de, sschacht@welde.de

Internet: https://www.welde.dewww.kurpfalzbraeu.de